Auf und ab über diverse Hörnle

Kategorien Bergtour, Fotografie

Manchmal kippt der Wetterbericht über Nacht. Und wenn man dann doch losfährt, wird man freudig überrascht, dass der Regen doch nicht kommt. Und dann ist man halt nur auf einem Hörnle statt auf einem richtigen Berg. Aber man freut sich trotzdem oder gerade deshalb. Gerade weil man das Hörnle nur ausgewählt hat, weil es ganz am Rand der Ammergauer Alpen liegt. Und gerade weil man deshalb auch gar keine großen Erwartungen hatte. Hauptsache in die Natur, hauptsache Berge sehen. Und dann hüpft man über die grüne Hügellandschaft, und am Gipfel kommt sogar die Sonne raus, und der Blick aufs Murnauer Moos und die schneebedeckten Wettersteinberge ist sowieso toll.

 

Zeitberg und Hörnle Hütte
Blick aufs Wettersteingebirge
Blick übers Murnauer Moos auf Herzogstand, Jochberg und Benediktenwand (glaube ich)
Wetterstein mit Leutascher Dreitorspitze (glaub ich)
Mein erster Schnee

(c) www.lttw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.