Bergtour in Bildern: Der Daniel bei Ehrwald

Kategorien Bergtour, Fotografie

Für Montag war Schnee angekündigt. Also war der Sonntag die vielleicht letzte Gelegenheit um noch einmal möglichst weit in die Höhe zu wandern. Der Daniel bei Ehrwald bzw. Leermoos in Tirol schien eine gute Wahl zu sein: Erstens ist er stolze 2340 Meter hoch, zweitens stand er schon länger auf meiner Liste und drittens drängt er sich einfach auf, wenn deine Wanderbegleitung Daniel heißt. Mit dem Daniel auf den Daniel – Herrlich.

Laut Tourenbeschreibung bei alpenvereinaktiv.com lagen nicht weniger als 1350 Höhenmeter vor uns. So viel hatte ich vorher noch nie an einem Tag gemacht, jedenfalls nicht mit Auf- und Abstieg. Der Tag ging dann auch noch gut los: Erst den falschen Parkplatz angefahren, dann 15 Minuten den falschen Aufstiegsweg genommen und abenteuerlich durch den Wald zum richtigen gequert.

Aber spätestens als sich nach wenigen hundert Höhenmetern schon die erste grandiose Aussicht bietet, ist die Motivation wieder auf Anschlag. Ehrwald liegt dort, wo Wettersteingebirge, Mieminger Kette, Ammergauer Alpen und Lechtaler Alpen sich am eindruckvollsten präsentieren. Schon der Blick von der Tuftlalm ist atemberaubend.

Der Daniel selbst ist zwar ein hoher aber eher unspektakulärer Berg. Erst nach 1000 Höhenmeter durch Wald und Latschen stellt sich kurz vor der ersten Upsspitze ein alpineres Gefühl ein. Auch der Grat rüber zum Daniel ist nicht wirklich anspruchsvoll und auch an keiner Stelle ausgesetzt. So kann man sich ganz dem Genuss der wirklich (wirklich!) unglaublichen Aussicht hingeben.

Aber kräftezehrend ist die Tour schon, insbesondere auch wegen immer wieder schotteriger Passagen, die Konzentration erfordern. Meine Uhr zeigt am Ende fast 1500 Höhenmeter im Auf- und Abstieg. Glücklicherweise waren wir erstmalig mit Stöcken unterwegs. Gar keine dumme Idee.

Ausblick von der Tuftlalm aufs Wettersteingebirge mit Schneefernerkopf und Zugspitze
Mieminger Kette mit Ehrwalder Sonnenspitze
Skisaison in the Making
Grüner Ups
Kurz vor der Upsspitze wird es etwas felsiger
Von der Upsspitze bekommt man einen Eindruck vom Daniel
Der leichte Gipfelgrat
Blick zurück zur Upsspitze
Gipfelbier
Gipfel
Ammergauer Alpen
Wettersteingebirge in ganzer Pracht
Stock sei Dank
Und runter geht’s
Ehrwalder Sonnenspitze erstmals mit Sonne
Noch einmal kurze Rast an der Tuftlalm vor den letzten 500 Metern Abstieg
Schönes Abschiedsbild kurz vorm Parkplatz

(c) www.lttw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.