Zugspitze auf Kölsch

Categories Ausflug, Fotografie

Wieder mal ist meine Blogmotivation über den Sommer in den Keller gesunken. Obwohl oder gerade weil so viel passiert ist.

Zum Beispiel war ich mit Kölnern und einer Flasche Cremant auf der Zugspitze. Kann passieren. Geplant war die vom DAV vorgeschlagene Tour von Garmisch über das Reintal auf den Gipfel und dann runter über die Knorrhütte nach Ehrwald in drei Tagen. Den Abstieg hab ich mir dann aber gespart. Eine Hüttenübernachtung reicht erstmal, immerhin war es meine erste.

Trotzdem gab es dann am dritten Tag noch ein Highlight: Die Zugspitze von unten! Genauer gesagt vom Ufer des Eibsee aus, wo wir den Tag mit all den zusätzlichen Kölnern und Leipzigern verbrachten, die wir auf dem Weg aufgegabelt hatten.

Durch die Partnachklamm
Blick zurück ins Reintal kurz vor der Reintalangerhütte
Die Reintalangerhütte
Hüttenidylle I
Hüttenidylle II
Reintalangerhütte im Morgengrauen, noch vor dem Weckruf
Sonnenaufgang über dem Reintal I
Sonnenaufgang über dem Reintal II
Schaf. Hallo.
Oberhalb der Knorrhütte wird es schroffer.
Wie gesagt: Schroffer.
Schneefeld am Zugspitzplatt.
Sonnalpin.
Plattspitzen (glaube ich).
Kurz vor Deutschland höchstem (und hässlichstem) Gipfel.
Diverse Raumstationen.
Gipfelschlange.
Gipfeljubel.
Gipfelcremant mit der Zochspützcrew.
Höllental vom Gipfel der Zugspitze.
Blick auf die Zugspitze vom Eibsee.

(c) 2017 www.lttw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.