Raveonettes oder Owl John? Das ist die Frage wenn es um das Album des Augusts (oder sogar des Jahres?) geht. Zwei Alben, die man immer anmachen kann, wenn man nicht weiß, was man anmachen soll. Aus Gründen der Gleichberechtigung schiebe ich Owl John in den September. Bei Raveonettes ist auch die Songauswahl leichter: „Summer ends“ ist ein Welthit. Nur eine große Band schreibt einen zuckersüßtraurigen Refrain wie diesen, und wiederholt ihn nur ein einziges Mal, bevor die zweite Hälfte des Songs in Dunkelheit versinkt. Was…Continue Reading „Perlen im August – Raveonettes und neue Sachlichkeit“