Raveonettes oder Owl John? Das ist die Frage wenn es um das Album des Augusts (oder sogar des Jahres?) geht. Zwei Alben, die man immer anmachen kann, wenn man nicht weiß, was man anmachen soll. Aus Gründen der Gleichberechtigung schiebe ich Owl John in den September. Bei Raveonettes ist auch die Songauswahl leichter: „Summer ends“ ist ein Welthit. Nur eine große Band schreibt einen zuckersüßtraurigen Refrain wie diesen, und wiederholt ihn nur ein einziges Mal, bevor die zweite Hälfte des Songs in Dunkelheit versinkt. Was…Continue Reading „Perlen im August – Raveonettes und neue Sachlichkeit“

Insbesondere vor einem Ereignis wie dem Oktoberfest ist es wichtig, sich noch mal den kulturellen Status seiner Stadt bewusst zu machen. Da kommt so ein Kunstareal Fest gerade recht, bevor eine Woche später dann alles im Bier- und Trachtenwahn versinkt. Zur Wiesn-Halbzeit hole ich jetzt den passenden Blogpost nach um mir während der Recherche bewusst zu werden: Es kommen auch wieder andere Zeiten. Das Kunstareal Münchens umfasst all die Museen und Universitätseinrichtungen, die sich in der Maxvorstadt um den Königsplatz herum scharen. Wie unglaublich großartig…Continue Reading „Think of this as a window – Erinnerungen an das Kunstareal-Fest“