DOK.fest München mit Nick Cave

Categories Geschmacksproben, Kultur, München

Oh, es ist ja DOK.fest – Da wolltest du doch letztes Jahr schon hin und hast es nicht geschafft. Oh, eine Dokumentation über Nick Cave – Mit dem wolltest du dich doch immer mal näher beschäftigen. Oh, im Arri-Kino – So ein richtiges High-Tech Abnahmekino hast du auch noch nie besucht. Also: Wer kommt mit? Alle? Prima.

20,000 Days on Earth hat auf dem Sundance Festival 2014 Preise für beste Regie und bester Schnitt bekommen. Und die haben die Regisseure Ian Forsyth und Jane Pollard, die offensichtlich bislang immer als Duo auftreten, durchaus verdient. Nick Caves 20.000ster Tag wird sehr schön in Szene gesetzt. Mit tollen Bildern, viel meist ruhiger Atmosphäre, schönen Live-Aufnahmen und alles sehr detailverliebt und überhaupt liebevoll geschnitten. Und Nick Cave ist schon eine relativ coole Sau.

Insgesamt ein sehr inspirierender Film. Ich hör jetzt mal das letzte Album.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.